Ein wunderbarer Kindergeburtstag

Den ganzen Morgen haben wir – trotz Müdigkeit, beide Kinder haben schlecht geschlafen – noch gewuselt, Cupcakes gebacken und verziert, Kaffee und Abendessen vorbereitet, aufgeräumt und dekoriert.

Um 2 Uhr kamen dann die Gäste, drei Familien mit insgesamt 5 Kindern, dazu wir vier. Erstmal ein wenig ankommen – Spielküche und Basteltisch wurden direkt in Beschlag genommen. Dann Kaffee und Kuchen im „Wasserwelt“-Thema:

Die Cupcakes kamen besonders bei den Kindern gut an, für die Erwachsenen gab es noch eine Torte mit Frischkäsecreme.

Für die Zeit nach dem Kuchen essen hatten wir eigentlich ein paar Spiele vorbereitet: So ein Magnetangelspiel in Übergröße mit Handtellergroßen Stofffischen und Papierboote, unter denen der Perlenschatz (Glasmurmeln) gefunden werden musste. Aber die Kinder spielten so schön und friedlich miteinander, dass wir beschlossen, ein geleitetes Spiel würde nichts besser machen. Am Basteltisch wurde gemalt, geschnitten und Washitape geklebt, die Kinder verbauten sämtliche Eisenbahnschienen und ließen Züge fahren, spielten mit Playmobil, packten die neu geschenkten Playmobilfiguren aus, bauten Duplotürme und Kugelbahnen, fuhren Rutschauto. Nur ein paar Mal schlichtete ein Erwachsener, meistens spielten alle sechs friedlich miteinander. K1 hat sich da wirklich tolle Freunde ausgesucht, sie wählt sie mit Bedacht. Währenddessen konnten auch wir Eltern uns gut unterhalten und hatten Spaß, hielten und bestaunten abwechselnd K2, die vollkommen zufrieden damit war, sich das bunte Treiben vom Arm aus anzusehen.

Abends gab es dann Bockwürstchen, Brötchen und Kartoffelsalat, für jeden war etwas dabei und die meisten Kinder kamen tatsächlich zum Essen.

Das tollste Lob war für mich, dass kurz vorm Gehen mehrere der 3-6 Jahre alten Kinder schon Pläne schmiedeten, wer wo schlafen könne, wenn sie hier bleiben dürfen. Sie wollten buchstäblich nicht weg. Na, damit warten wir aber lieber noch ein paar Jährchen! Zum Abschied bekam jedes Kind noch eine kleine Mitgebseltüte (Nichts wildes – Straßenmalkreide, Luftballon, ein paar Bonbons).

Jetzt liege ich hier noch im Bett und blogge, die Wohnung ist dank hilfsbereiter Eltern und Staubsaugerroboter schon wieder Tiptop aufgeräumt, ich bin ziemlich erschöpft und mein Kopf brummt, aber ich bin so so so glücklich. Ich war so nervös ob wir gut vorbereitet waren und dann rocken diese Kinder den Tag einfach so. Das war ein toller Kindergeburtstag, mein Herz ist ganz warm und glücklich und ich bin stolz auf unsere wunderbare Tochter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s